Archiv für den Tag: 12. Mai 2016

Abschluss der Spielsaison 2015/2016

Die Schachfreunde Nabern e. V. traten beim Schachverband Württemberg e.V. in der Saison 2015/16 mit vier Mannschaften  gegen die Vereine im Bezirk Neckar/Fils bzw. im Kreis Esslingen/ Nürtingen an und bleiben in ihrer Bezirksliga bzw. A-/B-Klasse. Die Erfahrungen der Mannschaften im Einzelnen:

 

Die 1. Mannschaft blickt auf eine durchwachsene Saison in der Bezirksliga B Neckar/Fils zurück. Die 1. Spielrunde schockte mit einer überraschend hohen Niederlage (2:6) gegen den SK Wernau 1. Wie in der gesamten Saison dann spielten die Schachfreunde mit Ausnahme von Martin Vogel (Brett 4) und Karl-Heinz Ilzhöfer  (Brett 6) hinter den Erwartungen. In den weiteren zwei  Spielrunden holten sie mit Siegen auf. Runde vier bis sechs verloren sie knapp aber verdient. Es lief holprig, was auch an der eingeschränkten Einsatzbereitschaft der Stammspieler lag. Mit erhöhtem Organisationsaufwand konnte Mannschaftsführer Minh Cuong Tran die immer wieder vakanten Bretter gerade noch mit Ersatzspieler besetzen. Zur Runde sieben drohte dann auch noch der Abstieg im Spiel gegen den SC Geislingen 1, obwohl man gemäß DWZ-Schnitt die drittstärkste Mannschaft in der Bezirksliga war.  Unter Mobilisierung fast aller Stammspieler konnte der rettende Ausgleich (4:4) geschafft werden. In Runde acht, letzter Spieltag für SF Nabern 1, gelang die Rückkehr zur alten Spielstärke. Ausgerechnet der mittlerweile für den Aufstieg favorisierte TSV/RSK Esslingen 1 musste sich dabei den SF Nabern 1 (3,5:4,5) geschlagen geben. Das kuriose Finale ergab ein Patzen der sicher geglaubten SF Plochingen 1 gegen den SK Wernau 1, womit der TSV/RSK Esslingen 1 noch doch 1. der Saison 2015/16 wurde.

Bezirksliga B Neckar-Fils 2015/2016:

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp MP BP
1 TSV/RSK Esslingen 1 ** 7,5 5,0 5,0 6,5 3,5 3,5 6,5 6,0 8 12 43,5
2 SF Plochingen 1 0,5 ** 3,0 5,0 5,0 5,5 5,0 5,0 7,0 8 12 36,0
3 SK Wernau 1 3,0 5,0 ** 3,0 2,0 8,0 6,0 5,0 6,0 8 10 38,0
4 SF Göppingen 1 3,0 3,0 5,0 ** 6,5 3,0 4,5 5,5 4,5 8 10 35,0
5 SC Geislingen 1 1,5 3,0 6,0 1,5 ** 5,5 4,0 4,5 6,5 8 9 32,5
6 Ssg Fils-Lauter 2 4,5 2,5 0,0 5,0 2,5 ** 1,5 7,0 5,5 8 8 28,5
7 SF Nabern 1 4,5 3,0 2,0 3,5 4,0 6,5 ** 3,5 5,0 8 7 32,0
8 SV Ebersbach 2 1,5 3,0 3,0 2,5 3,5 1,0 4,5 ** 5,0 8 4 24,0
9 SV Altbach 1 2,0 1,0 2,0 3,5 1,5 2,5 3,0 3,0 ** 8 0 18,5

 

Die 2. Mannschaft schaffte diese Saison nicht die Rückkehr in die Kreisklasse Esslingen/Nürtingen und spielt in der nächsten Saison wieder in der A-Klasse Esslingen/Nürtingen. Matthias Eisenhut auf Brett 4 wurde zum Saisonwechsel durch Neuling Christoph Kandler auf Brett 7 ersetzt. Gleichzeitig übernahm Thomas Köhler Brett 1. So umstrukturiert errang die Mannschaft bis zur Spielrunde sechs einen Sieg nach dem anderen und sah den Aufstieg zum Greifen nah. Hierbei zeigten sich Thomas Köhler (Brett 1), Dieter Kessler (Brett 3), Christoph Kandler (Brett 7) und Josef Fink (Brett 8) als die Zugpferde.  Dann kamen die spielstarken Mannschaften und in Runde sieben das Spiel gegen den SV Nürtingen 5.  Dieser Kampf wogte lange unentschieden hin und her. Am Ende verloren die Schachfreunde knapp mit 3,5:4,5. Auf die bittere 2:6-Niederlage gegen den SC Ostfildern 3 folgte in der letzten Spielrunde gegen den TSV/RSK Esslingen 2 eine verheerende 1:7-Niederlage.

A-Klasse Es/Nt 2015/2016: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp MP BP
1 TSV/RSK Esslingen 2 ** 8,0 7,0 6,0 3,5 6,5 7,0 6,0 6,0 8 14 50,0
2 SV Nürtingen 5 0,0 ** 4,5 5,5 5,0 5,0 3,0 6,0 5,5 8 12 34,5
3 SF Nabern 2 1,0 3,5 ** 2,0 6,0 5,5 5,5 6,0 4,5 8 10 34,0
4 SC Ostfildern 3 2,0 2,5 6,0 ** 4,0 4,0 7,0 5,0 4,0 8 9 34,5
5 TSV/RSK Esslingen 3 4,5 3,0 2,0 4,0 ** 4,0 4,5 3,5 6,5 8 8 32,0
6 SV Dicker Turm Esslingen 4 1,5 3,0 2,5 4,0 4,0 ** 2,5 5,0 6,0 8 6 28,5
7 TSV Grafenberg 2 1,0 5,0 2,5 1,0 3,5 5,5 ** 3,5 4,5 8 6 26,5
8 SC Ostfildern 4 2,0 2,0 2,0 3,0 4,5 3,0 4,5 ** 4,0 8 5 25,0
9 SV Wendlingen 3 2,0 2,5 3,5 4,0 1,5 2,0 3,5 4,0 ** 8 2 23,0

 

Die 3. Mannschaft konnte nicht die Leistung der vergangenen Saison 2014/15 in der B-Klasse Esslingen/Nürtingen steigern. Das war der veränderten Spieleraufstellung geschuldet, in dem Zuge Hans-Peter Bastian die 4. Mannschaft verstärkte. Somit die 3. wie schon die 4. Mannschaft (beide spielen erst in der zweiten Saison) mehrheitlich mit Jugendspielern besetzt ist. Auch wirkte sich der schicksalshafte Tod Helmut Winters noch am Anfang der Saison 2015/16 aus. Bei drei gewonnenen Spielrunden konnten die Jugendspieler Janne Sigel , Elia Wolpert und Raphael Fiedler (Bretter 3, 4 und 6) neben neuen Erfahrungen auch den einen und anderen Siegpunkt sammeln. Letztlich ist der 3. Mannschaft noch ein Riesenerfolg  gelungen: mit Nico Mühleck auf Brett 1 stellt sie mit acht von neun gewonnenen Spielen den erfolgreichsten Spieler der B-Klasse Esslingen/Nürtingen.

B-Klasse Es/Nt 2015/2016: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp MP BP
1 TSG Esslingen 1 ** 3,0 4,5 3,5 4,0 5,0 4,5 3,0 5,0 3,5 9 17 36,0
2 SV Altbach 2 3,0 ** 2,0 5,0 4,5 4,0 5,0 4,5 5,5 6,0 9 15 39,5
3 SK Wernau 2 1,5 4,0 ** 3,0 5,0 5,0 4,5 4,5 4,0 6,0 9 15 37,5
4 TSV Denkendorf 1 2,5 1,0 3,0 ** 3,5 3,5 4,5 6,0 4,0 3,0 9 12 31,0
5 SV Nürtingen 6 2,0 1,5 1,0 2,5 ** 4,0 1,0 6,0 3,5 5,0 9 8 26,5
6 SF Nabern 3 1,0 2,0 1,0 2,5 1,0 ** 2,5 3,5 6,0 5,0 9 6 24,5
7 SF Nabern 4 1,5 1,0 1,5 1,5 4,0 3,5 ** 2,0 1,5 3,5 9 6 20,0
8 SF Deizisau 4 2,0 1,5 1,5 0,0 0,0 1,5 3,0 ** 4,0 6,0 9 6 19,5
9 TSV/RSK Esslingen 4 1,0 0,5 2,0 2,0 2,5 0,0 4,5 2,0 ** 4,0 9 4 18,5
10 SV Wendlingen 4 0,5 0,0 0,0 3,0 1,0 1,0 2,5 0,0 2,0 ** 9 1 10,0

 

Die 4. Mannschaft spielte sich vom Tabellenletzten der B-Klasse Esslingen/Nürtingen 2014/15 in die Mitte in dieser Saison. Damit spürt sie deutlich die schon erwähnte Umstrukturierung. Hans-Peter Bastian (Brett 2) übernahm zudem die Mannschaftsführung. Die Maßnahme ist damit als Erfolg zu werten. Zudem regelmäßige Schachübung und ein Jahr Erfahrung in der Mannschaft den Jugendspielern Lukas Bastian, Abelardo und Stefano Schott sowie Jonas Boas Gläser (Bretter 3 bis 6) einen gewaltigen Zuwachs an Spielstärke erbracht haben. Nun zeigen sich die Früchte des ausdauernden Lernens. Ein schönes Geschenk an Schüler und Lehrer.

 

08.05.2016, CK

Freischachturnier 2016

Elf Personen nahmen gestern am diesjährigen Freischachturnier der Schachfreunde Nabern teil. In der ersten Runde setzten sich überraschend die Spieler der 3. und 4. Mannschaft durch. Michael Stiefelmayer gewann gegen Thomas Köhler. Thomas  gewann in der Eröffnung einen Mehrbauer. Im Verlauf des Spiels fand er aber nicht die richtigen Züge und verlor wichtige Figuren, die dann zur Aufgabe führten. Die weitere Auslosung führte Hans-Peter Bastian gegen seinen Sohn Lukas zusammen. Hier setzte sich der Vater knapp durch. Eine weitere Überraschung gelang Abelardo Schott, der gegen Alfred Keller nach Zeit gewann. Karl-Heinz Ilzhöfer gegen  Jens Maier und Josef Fink  gegen Karl Schott wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen. Glück hatte Bernd Koch, der durch ein Freilos bis ins Halbfinale gelang. Im 1. Halbfinale kam es dann zu folgender Begegnung: Michael Stiefelmaier gegen Bernd Koch. Hier setzte sich der gut aufgelegte Michael gegen seinen Kontrahenten durch. Im 2. Halbfinale wurde Karl-Heinz seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich gegen Abelardo durch.  Das Spiel um Platz 3 zwischen Bernd und Abelardo entwickelte sich zu einem dramatischen Spiel: Abelardo der durch eine Springergabel die Dame erobern konnte und somit das Spiel frühzeitig entscheiden konnte, sah dies drei Spielzüge nicht, was für die Zuschauer, insbesondere seinen Vater Karl “ zum Haare raufen“ war. Als er dann seinen Fehler bemerkte, verlor er völlig den Faden, und so ging eine sicher gewonnene Partie doch noch verloren.

Das Endspiel zwischen Michael und Karl-Heinz war doch eine klare Sache für den Spieler aus der 1. Mannschaft. Leider konnte Michael an die guten Leistungen der vorigen Partien  nicht anknüpfen. Ein Bauerngewinn bei gleichzeitig blockierter Rochade reichte Karl-Heinz zum Gewinn des Turniers.

Für das leibliche Wohl sorgte Karl Schott mit“ Roten vom Grill“.

Sportwart Thomas Köhler, 5.5.2016