Archiv für den Monat: Juli 2016

Spielerversammlung am 27.07.2016

Kürzlich versammelten sich die Schachfreunde Nabern im Bürgersaal des Rathauses um die Mannschaftsaufstellung für die kommende Spielsaison festzulegen. Die Versammlung wurde genutzt, um vorab Jugendarbeit zu besprechen. Sie wird als wichtig gesehen. Über jedes Schach interessierte Kind freuen wir uns. So ist die Überlegung zusätzlich zu den jeweils Mittwoch laufenden Übungsabenden (außer in den Schulferien) an der Limburg-Grundschule Weilheim im Rahmen einer Ganztagesbetreuung im nächsten Schuljahr Schach zu vermitteln.

Die Vereinsmeisterschaft 2015/16 ist abgeschlossen. Wir gratulieren den Bestplatzierten und insbesondere Horst für seinen neunten Vereinsmeistertitel! Nun ist er in Reichweite Dietmar (10 Titel) und Karl (11 Titel) einzuholen.

 

Neben der Vereinsmeisterschaft 2016/17 ist wieder eine Stadtmeisterschaft geplant.

In den Sommerferien wird bei schönem Wetter an Sonntagen beginnend um 10 Uhr Freischach gespielt. Schachinteressierte sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen und mitzuspielen.

Die Mannschaftsaufstellung gestaltet sich für die nächste Saison aufgrund Einschränkungen in der Einsatzfähigkeit zahlreicher Schachfreunde aus gesundheitlichen, beruflichen oder auch privaten Gründen schwierig. Dies führt zu einer Verdichtung von vier auf drei Mannschaften. Einerseits sind die Lücken der 1. Mannschaft zu schließen, damit sie sich in der  Bezirksliga weiterhin behaupten kann. Andererseits ist auch wichtig, die Jugendspieler weiterhin Spielerfahrung sammeln zu lassen.

Bei der Spielerauswahl für die 1. Mannschaft wurden die Leistung anhand DWZ sowie deren Steigerung herangezogen. Dazu ergab ein Blick auf die erfolgreichsten Spieler 2016/17:

  1. Mannschaft : Martin Vogel (5,5 Punkte aus 6 Spielen)
  2. Mannschaft: Christoph Kandler (6 Punkte aus 8 Spielen)
  3. Mannschaft: Nico Mühleck (8 Punkte aus 9 Spielen)
  4. Mannschaft: Hans-Peter Bastian (6,5 Punkte aus 9 Spielen)

Die Jugendspieler sind nun in der 3. Mannschaft zusammengefasst und mit Jochem Benk und Hans-Peter Bastian auch Fahrer und Betreuer vorhanden. Die verbleibenden Jugendspieler sind die Söhne von Karl Schott, mit welchem sie künftig die Spiele in der 2. Mannschaft bestreiten werden.

31.07.2016, ck