Spielerversammlung vom 26.7.2017

Am 26. Juli versammelten sich die Spieler der Schachfreunde Nabern und berieten die Aufstellung und Zusammensetzung der Mannschaften in der kommenden Saison. Folgende Aspekte wurden in der Versammlung angesprochen:

  • Die erste Mannschaft will gut aufgestellt in den zu erwartenden Kampf um den Klassenerhalt gehen und fordert deswegen möglichst viele feste Ersatzspieler an.
  • Die zweite Mannschaft sieht zwar momentan noch keine realistischen Chancen, sich in der Kreisklasse zu behaupten, will sich aber nicht wieder mit Abzug von guten Spielern zu sehr schwächen und sich eher mit einer Stammmannschaft künftige Chancen bewahren.
  • Der Zuwachs an Nachwuchsspielern lässt wieder eine zweite Mannschaft in der B-Klasse zu. Dabei soll neben stützenden Spielern an den ersten Brettern der Schachjugend viel Spielpraxis geboten werden.
  • Junge und neue Spieler mögen möglichst auf fordernden Brettern eingesetzt werden.

Erfreulicherweise erklärte sich sowohl Mathias Eisenhuth bereit, wieder in der 2. Mannschaft zu spielen, als auch Steffen Koch in der 4. Mannschaft das Spielen zu beginnen.

Beste Spieler der Saison 2016/17 waren in der 1. Mannschaft Martin Vogel (8,5 von 9 Punkten), in der 2. Mannschaft Erich Kneile (6,5 von 8 Punkten) und in der 3. Mannschaft Jochem Benk (2,5 von 5 Punkten).

 

Die Stadtmeisterschaft 2016/17 ist mit folgender Platzierung abgeschlossen worden:

  1. Karl-Heinz Ilzhöfer (SF Nabern)
  2. Hans Haller (SC Kirchhheim)
  3. Fares Kheder Hasan (SC Kirchheim)

Karl-Heinz wird in Abwesenheit zum Stadtmeister gratuliert.

 

Die Vereinsmeisterschaft 2016/17 ist mit folgender Platzierung abgeschlossen worden:

  1. Horst Falow
  2. Karl-Heinz Ilzhöfer
  3. Michael Stiefelmeyer

Horst wird zum Vereinsmeister gratuliert. Er zieht als 10maliger Vereinsmeister mit unserem erst dieses Jahr verstorbenen Schachfreund Dietmar Schulz gleich und findet den Anschluss an den Rekordhalter und 11maligen Vereinsmeister Karl Moll.

 

17.08.17, ck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *