Kategorie-Archiv: Externe Turniere

Alle externenTurniere mit Ausnahme der SVW-Mannschaftsturniere

Stuttgarter Stadtmeisterschaft 2018

Fünf Schachfreunde aus Nabern haben bei der diesjährigen Stuttgarter Stadtmeisterschaft teilgenommen: Michael Stiefelmeyer (B-Klasse), Eric Motzer, Steffen Koch, Stefano Schott und Christoph Kandler (C-Klasse).

Trotz manch einer herben Niederlage hatte jeder der fünf auch eine schön herausgespielte Partie den anderen Vereinsfreunden in der Pause präsentieren können.

Einzelheiten dieses gut organisierten Turniers können direkt der Homepage entnommen werden: http://www.stuttgarter-stadtmeisterschaft.de/

13.05.2018, ck

GRENKE Chess Open 2018

Schachturnier Karlsruhe 1Schachturnier Karlsruhe 2 Vier Schachfreunde aus Nabern haben beim diesjährigen GRENKE Chess Open teilgenommen: Karl-Heinz Ilzhöfer, Michael Stiefelmeyer, Christoph Kandler (B-Klasse) und Steffen Koch (C-Klasse). Es war sehr beeindruckenden bei Europas größtem offenem Schachturnier zusammen mit den Ersten der Weltragliste zu spielen. In den neuen Runden auf sehr hohem Niveau zeigte Michael erneut seine Klasse, erzielte 5,5 Punkte und ließ seine Wertung erneut anschwellen. Darauf einen Glückwunsch!

Einzelheiten dieses beeindruckenden und gut organisierten Turniers können direkt der Homepage entnommen werden: GRENKE Chess Open 2018

02.04.2018, ck

34. Internationales Böblinger Open 2017

Fünf Schachfreunde aus Nabern habe beim diesjährigen Böblinger Open teilgenommen: Michael Stiefelmeyer (B-Klasse), Hans-Peter Bastian, Lukas Bastian, Steffen Koch und Christoph Kandler (C-Klasse).

Michael hat in einigen Partien souverän gezeigt, wie mit einem guten Plan des Gegners Stellung zu knacken oder zumindest zu stören ist. Manch einem alten Hasen unter seinen Gegnern blieb da nur ein Staunen. Wenn er nicht in zwei Spielen eine Figur eingestellt bzw. unglücklich abtauschte hätte, würden die Endpunkte dem angemessen sein.

Aus unserem Jugendspieler Lukas Bastian entwickelt sich zunehmend ein Schach-Virtuoser mit weiterem Potenzial für die Zukunft. Sein Vater Hans-Peter behielt selbst in größter Bedrängung die von ihm gewohnte Ruhe und rag beispielhaft dem 1. gesetzten Spieler des C-Turniers durch eine überraschend gelungene Damenumwandlung sogleich ein Remis ab.

Steffen Koch hat sich tapfer nach dem schweren Einstieg in Deizisau noch einmal ein Herz gefasst und sich der erneuten Herausforderung als Schachneuling gestellt. Mit einer ordentlichen Punkteverwertung wurde er dafür belohnt. Nun hat er auch seine erste DWZ.

Einzelheiten dieses beeindruckenden und gut organisierten Turniers können direkt der Homepage entnommen werden: http://boeblinger-open.de

31.12.2017, ck

12. internationales Deizisauer Herbstopen

Sechs Schachfreunde aus Nabern habe beim diesjährigen Deizisauer Herbstopen teilgenommen: Hans-Peter Bastian, Lukas Bastian, Bernd Koch, Steffen Koch (C-Klasse), Michael Stiefelmeyer und Christoph Kandler (B-Klasse). Für die Hälfte von uns war es eine neue Erfahrung. Nach sieben teils anstrengenden Runden haben sich in der C-Klasse die Naberner auf den 3. Platz in der Mannschaftswertung gespielt. Darauf einen Glückwunsch!

Einzelheiten dieses beeindruckenden und gut organisierten Turniers können direkt der Homepage entnommen werden: http://www.herbstopen.de

31.10.2017, ck

Jens Maier war erfolgreich im Schnellschach

Die Schachfreunde Nabern gratulieren Jens Maier für seinen erfolgreichen Spieleinsatz im Schnellschachturnier Schwabengarten in Leinfelden.

Siehe Internetseite Schachclub Leinfelden e. V.:

Johann Kioschies gewinnt das Schnellschachturnier im Schwabengarten Leinfelden am 22. Juli 2017 23.07.2017

Unter 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmern setzte sich in dem zum 9. Mal im Schwabengarten Leinfelden bei bestem Wetter und in relaxter Biergartenatmosphäre ausgetragenen Schnellschachturnier nach neun Runden Johann Kioschies (SV Aalen) mit 7 Punkten und der leicht besseren Feinwertung vor dem punktgleichen Fide-Meister Gunnar Schnepp (SK Lauffen) und dem ebenfalls punktgleichen Hans-Peter Urankar (Schachclub Unterhaching) durch. Nachdem nach der Turnierausschreibung keine Kumulation von Preisen erfolgen sollte, wurde von den Turnierorganisatoren Frank Gehringer und Martin Schelberg der insgesamt viertplatzierte Hartmut Schmid (Stuttgarter Schachfreunde, 6,5 Punkte) als bester Senior geehrt. Beste Jugendliche war Leia Lederer (SF Ammerbuch, 4,0 Punkte) vor Arne Günther (SC Leinfelden, 3,0 Punkte). Aus dem vorgenannten Grund wurde Inge Bardili (SV Dicker Turm Esslingen, 3,5 Punkte) als beste Dame gekürt. Als Bester der Wertung unter DWZ 2000 wurde Zoran Klaric (SF Pfullingen, 6,0 Punkte) ausgezeichnet. Bernd Köller (SK Bebenhausen, 5,0 Punkte) konnte das Rating kleiner DWZ 1800 gewinnen. Rolf Deiner (SK e4 Gerlingen, 4,0 Punkte) war im Rating kleiner DWZ 1600 siegreich. Jens Maier (SF Nabern, 3,5 Punkte) war Erster in der Wertung kleiner DWZ 1400. Bestes Mitglied des SC Leinfelden im Turnier war der zehntplatzierte Karl Brettschneider mit 5,5 Punkten. Alle Ergebnisse des Turniers können in Download aufgerufen werden. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen beim Jubiläumsturnier 2018 (10. Mal Schnellschach im Schwabengarten Leinfelden, wahrscheinlich wieder am Samstag vor den Sommerferien).

11.09.2017, ck

Spielerversammlung am 27.07.2016

Kürzlich versammelten sich die Schachfreunde Nabern im Bürgersaal des Rathauses um die Mannschaftsaufstellung für die kommende Spielsaison festzulegen. Die Versammlung wurde genutzt, um vorab Jugendarbeit zu besprechen. Sie wird als wichtig gesehen. Über jedes Schach interessierte Kind freuen wir uns. So ist die Überlegung zusätzlich zu den jeweils Mittwoch laufenden Übungsabenden (außer in den Schulferien) an der Limburg-Grundschule Weilheim im Rahmen einer Ganztagesbetreuung im nächsten Schuljahr Schach zu vermitteln.

Die Vereinsmeisterschaft 2015/16 ist abgeschlossen. Wir gratulieren den Bestplatzierten und insbesondere Horst für seinen neunten Vereinsmeistertitel! Nun ist er in Reichweite Dietmar (10 Titel) und Karl (11 Titel) einzuholen.

 

Neben der Vereinsmeisterschaft 2016/17 ist wieder eine Stadtmeisterschaft geplant.

In den Sommerferien wird bei schönem Wetter an Sonntagen beginnend um 10 Uhr Freischach gespielt. Schachinteressierte sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen und mitzuspielen.

Die Mannschaftsaufstellung gestaltet sich für die nächste Saison aufgrund Einschränkungen in der Einsatzfähigkeit zahlreicher Schachfreunde aus gesundheitlichen, beruflichen oder auch privaten Gründen schwierig. Dies führt zu einer Verdichtung von vier auf drei Mannschaften. Einerseits sind die Lücken der 1. Mannschaft zu schließen, damit sie sich in der  Bezirksliga weiterhin behaupten kann. Andererseits ist auch wichtig, die Jugendspieler weiterhin Spielerfahrung sammeln zu lassen.

Bei der Spielerauswahl für die 1. Mannschaft wurden die Leistung anhand DWZ sowie deren Steigerung herangezogen. Dazu ergab ein Blick auf die erfolgreichsten Spieler 2016/17:

  1. Mannschaft : Martin Vogel (5,5 Punkte aus 6 Spielen)
  2. Mannschaft: Christoph Kandler (6 Punkte aus 8 Spielen)
  3. Mannschaft: Nico Mühleck (8 Punkte aus 9 Spielen)
  4. Mannschaft: Hans-Peter Bastian (6,5 Punkte aus 9 Spielen)

Die Jugendspieler sind nun in der 3. Mannschaft zusammengefasst und mit Jochem Benk und Hans-Peter Bastian auch Fahrer und Betreuer vorhanden. Die verbleibenden Jugendspieler sind die Söhne von Karl Schott, mit welchem sie künftig die Spiele in der 2. Mannschaft bestreiten werden.

31.07.2016, ck

 

Abschluss der Spielsaison 2015/2016

Die Schachfreunde Nabern e. V. traten beim Schachverband Württemberg e.V. in der Saison 2015/16 mit vier Mannschaften  gegen die Vereine im Bezirk Neckar/Fils bzw. im Kreis Esslingen/ Nürtingen an und bleiben in ihrer Bezirksliga bzw. A-/B-Klasse. Die Erfahrungen der Mannschaften im Einzelnen:

 

Die 1. Mannschaft blickt auf eine durchwachsene Saison in der Bezirksliga B Neckar/Fils zurück. Die 1. Spielrunde schockte mit einer überraschend hohen Niederlage (2:6) gegen den SK Wernau 1. Wie in der gesamten Saison dann spielten die Schachfreunde mit Ausnahme von Martin Vogel (Brett 4) und Karl-Heinz Ilzhöfer  (Brett 6) hinter den Erwartungen. In den weiteren zwei  Spielrunden holten sie mit Siegen auf. Runde vier bis sechs verloren sie knapp aber verdient. Es lief holprig, was auch an der eingeschränkten Einsatzbereitschaft der Stammspieler lag. Mit erhöhtem Organisationsaufwand konnte Mannschaftsführer Minh Cuong Tran die immer wieder vakanten Bretter gerade noch mit Ersatzspieler besetzen. Zur Runde sieben drohte dann auch noch der Abstieg im Spiel gegen den SC Geislingen 1, obwohl man gemäß DWZ-Schnitt die drittstärkste Mannschaft in der Bezirksliga war.  Unter Mobilisierung fast aller Stammspieler konnte der rettende Ausgleich (4:4) geschafft werden. In Runde acht, letzter Spieltag für SF Nabern 1, gelang die Rückkehr zur alten Spielstärke. Ausgerechnet der mittlerweile für den Aufstieg favorisierte TSV/RSK Esslingen 1 musste sich dabei den SF Nabern 1 (3,5:4,5) geschlagen geben. Das kuriose Finale ergab ein Patzen der sicher geglaubten SF Plochingen 1 gegen den SK Wernau 1, womit der TSV/RSK Esslingen 1 noch doch 1. der Saison 2015/16 wurde.

Bezirksliga B Neckar-Fils 2015/2016:

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp MP BP
1 TSV/RSK Esslingen 1 ** 7,5 5,0 5,0 6,5 3,5 3,5 6,5 6,0 8 12 43,5
2 SF Plochingen 1 0,5 ** 3,0 5,0 5,0 5,5 5,0 5,0 7,0 8 12 36,0
3 SK Wernau 1 3,0 5,0 ** 3,0 2,0 8,0 6,0 5,0 6,0 8 10 38,0
4 SF Göppingen 1 3,0 3,0 5,0 ** 6,5 3,0 4,5 5,5 4,5 8 10 35,0
5 SC Geislingen 1 1,5 3,0 6,0 1,5 ** 5,5 4,0 4,5 6,5 8 9 32,5
6 Ssg Fils-Lauter 2 4,5 2,5 0,0 5,0 2,5 ** 1,5 7,0 5,5 8 8 28,5
7 SF Nabern 1 4,5 3,0 2,0 3,5 4,0 6,5 ** 3,5 5,0 8 7 32,0
8 SV Ebersbach 2 1,5 3,0 3,0 2,5 3,5 1,0 4,5 ** 5,0 8 4 24,0
9 SV Altbach 1 2,0 1,0 2,0 3,5 1,5 2,5 3,0 3,0 ** 8 0 18,5

 

Die 2. Mannschaft schaffte diese Saison nicht die Rückkehr in die Kreisklasse Esslingen/Nürtingen und spielt in der nächsten Saison wieder in der A-Klasse Esslingen/Nürtingen. Matthias Eisenhut auf Brett 4 wurde zum Saisonwechsel durch Neuling Christoph Kandler auf Brett 7 ersetzt. Gleichzeitig übernahm Thomas Köhler Brett 1. So umstrukturiert errang die Mannschaft bis zur Spielrunde sechs einen Sieg nach dem anderen und sah den Aufstieg zum Greifen nah. Hierbei zeigten sich Thomas Köhler (Brett 1), Dieter Kessler (Brett 3), Christoph Kandler (Brett 7) und Josef Fink (Brett 8) als die Zugpferde.  Dann kamen die spielstarken Mannschaften und in Runde sieben das Spiel gegen den SV Nürtingen 5.  Dieser Kampf wogte lange unentschieden hin und her. Am Ende verloren die Schachfreunde knapp mit 3,5:4,5. Auf die bittere 2:6-Niederlage gegen den SC Ostfildern 3 folgte in der letzten Spielrunde gegen den TSV/RSK Esslingen 2 eine verheerende 1:7-Niederlage.

A-Klasse Es/Nt 2015/2016: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp MP BP
1 TSV/RSK Esslingen 2 ** 8,0 7,0 6,0 3,5 6,5 7,0 6,0 6,0 8 14 50,0
2 SV Nürtingen 5 0,0 ** 4,5 5,5 5,0 5,0 3,0 6,0 5,5 8 12 34,5
3 SF Nabern 2 1,0 3,5 ** 2,0 6,0 5,5 5,5 6,0 4,5 8 10 34,0
4 SC Ostfildern 3 2,0 2,5 6,0 ** 4,0 4,0 7,0 5,0 4,0 8 9 34,5
5 TSV/RSK Esslingen 3 4,5 3,0 2,0 4,0 ** 4,0 4,5 3,5 6,5 8 8 32,0
6 SV Dicker Turm Esslingen 4 1,5 3,0 2,5 4,0 4,0 ** 2,5 5,0 6,0 8 6 28,5
7 TSV Grafenberg 2 1,0 5,0 2,5 1,0 3,5 5,5 ** 3,5 4,5 8 6 26,5
8 SC Ostfildern 4 2,0 2,0 2,0 3,0 4,5 3,0 4,5 ** 4,0 8 5 25,0
9 SV Wendlingen 3 2,0 2,5 3,5 4,0 1,5 2,0 3,5 4,0 ** 8 2 23,0

 

Die 3. Mannschaft konnte nicht die Leistung der vergangenen Saison 2014/15 in der B-Klasse Esslingen/Nürtingen steigern. Das war der veränderten Spieleraufstellung geschuldet, in dem Zuge Hans-Peter Bastian die 4. Mannschaft verstärkte. Somit die 3. wie schon die 4. Mannschaft (beide spielen erst in der zweiten Saison) mehrheitlich mit Jugendspielern besetzt ist. Auch wirkte sich der schicksalshafte Tod Helmut Winters noch am Anfang der Saison 2015/16 aus. Bei drei gewonnenen Spielrunden konnten die Jugendspieler Janne Sigel , Elia Wolpert und Raphael Fiedler (Bretter 3, 4 und 6) neben neuen Erfahrungen auch den einen und anderen Siegpunkt sammeln. Letztlich ist der 3. Mannschaft noch ein Riesenerfolg  gelungen: mit Nico Mühleck auf Brett 1 stellt sie mit acht von neun gewonnenen Spielen den erfolgreichsten Spieler der B-Klasse Esslingen/Nürtingen.

B-Klasse Es/Nt 2015/2016: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp MP BP
1 TSG Esslingen 1 ** 3,0 4,5 3,5 4,0 5,0 4,5 3,0 5,0 3,5 9 17 36,0
2 SV Altbach 2 3,0 ** 2,0 5,0 4,5 4,0 5,0 4,5 5,5 6,0 9 15 39,5
3 SK Wernau 2 1,5 4,0 ** 3,0 5,0 5,0 4,5 4,5 4,0 6,0 9 15 37,5
4 TSV Denkendorf 1 2,5 1,0 3,0 ** 3,5 3,5 4,5 6,0 4,0 3,0 9 12 31,0
5 SV Nürtingen 6 2,0 1,5 1,0 2,5 ** 4,0 1,0 6,0 3,5 5,0 9 8 26,5
6 SF Nabern 3 1,0 2,0 1,0 2,5 1,0 ** 2,5 3,5 6,0 5,0 9 6 24,5
7 SF Nabern 4 1,5 1,0 1,5 1,5 4,0 3,5 ** 2,0 1,5 3,5 9 6 20,0
8 SF Deizisau 4 2,0 1,5 1,5 0,0 0,0 1,5 3,0 ** 4,0 6,0 9 6 19,5
9 TSV/RSK Esslingen 4 1,0 0,5 2,0 2,0 2,5 0,0 4,5 2,0 ** 4,0 9 4 18,5
10 SV Wendlingen 4 0,5 0,0 0,0 3,0 1,0 1,0 2,5 0,0 2,0 ** 9 1 10,0

 

Die 4. Mannschaft spielte sich vom Tabellenletzten der B-Klasse Esslingen/Nürtingen 2014/15 in die Mitte in dieser Saison. Damit spürt sie deutlich die schon erwähnte Umstrukturierung. Hans-Peter Bastian (Brett 2) übernahm zudem die Mannschaftsführung. Die Maßnahme ist damit als Erfolg zu werten. Zudem regelmäßige Schachübung und ein Jahr Erfahrung in der Mannschaft den Jugendspielern Lukas Bastian, Abelardo und Stefano Schott sowie Jonas Boas Gläser (Bretter 3 bis 6) einen gewaltigen Zuwachs an Spielstärke erbracht haben. Nun zeigen sich die Früchte des ausdauernden Lernens. Ein schönes Geschenk an Schüler und Lehrer.

 

08.05.2016, CK