Kategorie-Archiv: Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Auf der Mitgliederversammlung am 19.02.2020 berichteten die Funktionäre und Mannschaftsführer wie gewohnt  über das vergangene Jahr. Startgeld bei Teilnahme an Schachturnieren wird seit 1.1.2020 nur noch an Schüler unter den Schachfreunden Nabern erstattet – aber dafür weiterhin in voller Höhe. Der Ausschuss wurde entlastet. Die turnusgemäßen Wahlen bestätigten die Funktionäre im Amt mit Ausnahme des Kassenwarts und des Schriftführers. Bernd Koch gab nach langjähriger Amtsführung die Kasse an Eric Motzer ab. Die Funktion des Schriftführers bleibt bis auf Weiteres vakant. Eric Motzer übernimmt auch als Webmaster die Pflege unserer Internetpräsenz. Die Funktion des Pressewarts dagegen bleibt weiterhin vakant.  Wir dürfen allen sich zu einer Funktion bereit erklärten Schachfreunden sehr dankbar sein. Sie ermöglichen damit Schach in Nabern. Weiterhin wurden die Mitgliedsbeiträge erhöht auf:

  • 60 € für aktive Erwachsene
  • 40 € für passive Erwachsene
  • 30 € für Studenten und Auszubildende
  • 25 € für Schüler
  • 75 € für Familien

Nach reger Diskussion wird mittlerweile festgestellt, dass eine Fusion mit dem SC Kirchheim keinen nennenswerten Beitrag mehr leisten könnte, Schach in Nabern zu erhalten oder gar zu fördern. Das Thema wird damit künftig abgelegt. Nun wird aber jeder weitere Monat zeigen, inwieweit Engagement der Schachfreunde, Teilnahme an den Verbandsrunden und den internen Turnieren sowie die Zahl der Jugendspieler einerseits Schach in Nabern ermöglicht und andererseits Schach in Nabern gelebt wird.

C. Kandler, 1. Vorsitzender

Mitgliederversammlung vom 8.3.2017

Vorgestern tagte die Mitgliederversammlung der Schachfreunde Nabern e. V. im Bürgersaal des Rathauses. Dazu hatte 1. Vorsitzende Hans-Peter Bastian seine Schachfreunde eingeladen. Es wurde des kürzlich verstorbenen Mitglieds Dietmar Schulz gedacht.

Die Mannschaftsführer berichteten aus der laufenden Spielsaison: Nach optimistischem Start in die neue Saison der Bezirksliga B Neckar-Fils muss sich die 1. Mannschaft nun auf dem drittletzten Platz wiederfinden. Nun gilt es den Abstieg zu verhindern. Die 2. Mannschaft liegt nach einem verpatzten 1. Spieltag in der A-Klasse Esslingen/Nürtingen auf dem vierten Platz im Mittelfeld. Wenn sie nicht weiter Spieler an die 1. Mannschaft abgeben muss, wird sie sich dort behaupten können. In der 3. Mannschaft sammeln die Jugendspieler in der B-Klasse Esslingen/Nürtingen immer mehr Erfahrung und werden zunehmend besser.

Sportwart Thomas Köhler berichtet von der laufenden Stadtmeisterschaft. Vereinsmitglied Karl-Heinz Ilzhöfer kann noch Stadtmeister vor den Kirchheimern werden. In der laufenden Vereinsmeisterschaft mit Hin- und Rückrunde liegt Horst Falow vorne, gefolgt von Karl-Heinz Ilzhöfer. Michael Stiefelmayer hinkt zwei Spiele hinterher und könnte auf beide aufschließen.

Schwerpunkte bleiben weiterhin Nachwuchsgewinnung und die Förderung des Jugendschachs auch durch Jugendturniere sowie Weiterbildung mit Besuchen von Großmeistern und deren Vorträgen. Dafür werden die Jugendleiter Jochem Benk und Martin Vogel sowie Sportwart Thomas Köhler sich mit benachbarten Vereinen abstimmen. Künftig sollen monatliche Blitzschachturniere in Abstimmung mit dem SC Kirchheim gestartet werden. Mit dem neuen Pressewart Christoph Kandler wurden nach langer Pause wieder Spielberichte veröffentlicht und versuchsweise Werbeanzeigen geschaltet.

Der Mitgliedsbeitrag für Familien musste an die Erhöhung der Beiträge im letzten Jahr angepasst und damit geringfügig angehoben werden auf € 60 im Jahr.

Thomas Köhler erhielt noch als Sieger im Weihnachtsblitzturnier der SF Nabern den Wanderpokal überreicht. Überraschend hatte er sich gegen Karl-Heinz Ilzhöfer (2.), Alfred Keller (3.) und Erich Kneile (3.) durchgesetzt.

Termine im laufenden Jahr sind:

  • 05.04.2017 Gottlob-Keller-Blitzturnier
  • 24./25.05.2017: Freischachturnier
  • 30.06.2017: Ausschusssitzung
  • 26.07.2017: Spielerversammlung
  • 06.10.2017: Ausschusssitzung
  • 16.12.2017: Weihnachtsfeier

10.03.17, ck

Neuer Vorstand bei den Schachfreunden Nabern e.V.

Gestern tagte die Mitgliederversammlung der Schachfreunde Nabern e. V. im Bürgersaal des Rathauses. Dazu hatte der Vorsitzende Thomas Köhler seine Schachfreunde letztmalig eingeladen. Bei der gestern anstehenden Wahl des Vorsitzenden kandidierte er nicht mehr. Mehrere Wahlgänge ergaben auch ein Rochieren von Mitgliedern im Ausschuss mit folgendem Ausgang:

– 1. Vorsitzender: Hans-Peter Bastian
– 2. Vorsitzender: Karl-Heinz Ilzhöfer
– Schriftführer: Christoph Kandler
– Sportwart: Thomas Köhler
– Kassier: Bernd Koch
– Jugendleiter: Jochem Benk
– Beisitzer: Karl Schott

Die Mannschaftsführer berichteten aus der laufenden Spielsaison: Nach einem guten Start im oberen Drittel der Bezirksliga B Neckar-Fils muss sich die 1. Mannschaft nun im Endspurt vor dem Abstieg hüten. Die 2. Mannschaft kann nach einer ungebrochenen Siegesserie in der A-Klasse Esslingen/Nürtingen optimistisch die letzten schweren Spieltage entgegensehen und auf den Aufstieg hoffen. Die 3. Mannschaft kann in der B-Klasse Esslingen/Nürtingen aufgrund Spielerwechsel nicht in der Form der letzten Saison fortsetzen. Während die 4. Mannschaft in der gleichen Klasse den jugendlichen Elan der Nachwuchsspieler spürt.

Für das laufende Jahr bereiten sich die Schachfreunde auf die Umstellung der Spielzeiten im Fischer-Modus vor, was mit der sukzessiven Anschaffung von Digital-Schachuhren einhergeht. Schwerpunkte sind weiterhin Nachwuchsgewinnung und die Förderung des Jugendschachs sowie Weiterbildung mit Besuchen von Großmeistern und deren Vorträgen. Dafür wird Sportwart Thomas Köhler Termine wieder mit benachbarten Vereinen koordinieren. Mit dem neuen Pressewart Christoph Kandler soll die Öffentlichkeit wieder mehr am Schachsport teilhaben.

Der Mitgliedsbeitrag muss aufgrund insgesamt ausgeglichener Kassenlage nur geringfügig angehoben werden auf für Erwachsene € 50 und Jugendliche € 15 im Jahr.

Martin Vogel erhielt noch als Sieger im Weihnachtsblitzturnier der SF Nabern den Wanderpokal überreicht. Zum wiederholten Male hat er seinen Stand als bester Spieler (DWZ 2057) verteidigt. Ihm folgen Karl-Heinz Ilzhöfer und Dietmar Schulz als 2. und 3. Platzierte.

10.03.16, ck

der Ausschuss