SF Nabern 2 besiegt SV Nürtingen 5

Im eigenen Spiellokal besiegte die vollständig angetretene 2. Mannschaft den Gegner SV Nürtingen 5 mit 5,5 : 2,5 und wetzt die Scharte vom 1. Spieltag aus, als die 2. Mannschaft gegen SC Ostfildern 3 vier Bretter nicht besetzen konnte.

Am Brett 1 errang Dieter Kessler gleich zu Beginn kampflos den ersten Punkt. Jugendspieler Stefano Schott (8) musste bald gegen Riedl in einer italienischen Partie nach Damenverlust aufgeben. Dafür gelang Erich Kneile (7) kurz darauf gegen Jugendspieler Keller in seiner gewohnten englischen Eröffnung mit taktischen Finessen der Sieg. Karl Schott (5) versuchte sich vergeblich mit Springer dem ersten Ansturm zu erwehren, patzte und verlor. Christoph Kandlers (3) französische Verteidigung gegen Wilz hatte zum Mittag Erfolg als des Gegners weiße Offiziere sich in einem Hinterhalt nicht mehr frei kämpfen konnten. Josef Fink (4) gegen Gähr zeigte anschließend wie Siegen mit der Réti-Eröffnung zu erreichen ist. In einem langen konzentrierten Spiel gelang Jugendspieler Abelardo Schott (6) gegen Jugendspielerin Vanessa Leibbrand ein Vorteil nach dem anderen in ihrer sizilianischen Verteidigung herauszuspielen. Dies mündete in einem Endspiel mit Turm gegen Bauer, in welchem Vanessa ihre Chance auf Remis durch einen Königszug ins Matt verspielte. Abelardo bestach mit abgeklärter Spielweise. Wieder einmal hielt Mannschaftsführer Bernd Koch (2) gegen Jugendspieler Oertelt den Rekord in der Spieldauer. In einer Wiener Partie errang er zentralen Raumvorteil, wo er zwischendurch Offiziersverlust zu beklagen hatte. In vorbildlicher Weise suchte er zäh seinen verbliebenen Vorteil und münzte Raumvorteil noch in Remis um.

Damit hat sich die 2. Mannschaft in das Mittelfeld der A-Klasse gespielt.

23.10.2016, ck

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.